Saugferkel im Fokus

https://shop.akademie.vet/web/image/product.template/527/image_1920?unique=3dade1c

    Preis: 0,00 € 0,00 € 0.0 EUR

    0,00 €

    Darmgesundheit erhalten, Durchfall vermeiden // 
    Für Tierärzte und Landwirte


    Referenten:

    Prof. Dr. Josef Kamphues, Dr. Alexander Maas,  
    Dr. Nadine Schreiner

    Online-Seminar

    Verfügbarkeit: 1 Jahr ab Buchungsdatum
    Dauer: ca. 150 Min.

    Teilnahmebescheinigung mit 2 Stunden zum Download nach Vorgaben der ITW Schwein

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden
    (genehmigt bis 29.03.2024)

    Die Fortbildung ist zudem mit 2 ATF-Stunden geeignet zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht
    gemäß § 7 (2) SchHaltHygV.


    Die Buchung ist kostenlos dank Ceva Tiergesundheit

    Diese Kombination existiert nicht.

    In den Warenkorb



    Das Online-Seminar beleuchtet aktuelle und verschiedene Gesichtspunkte zur Bekämpfung von Durchfällen beim Saugferkel

    Saugferkelverluste liegen seit Jahren bei bis zu 15% und bleiben damit nach wie vor im Fokus diverser Bemühungen um ein Mehr an Tierschutz, Tiergesundheit und Wirtschaftlichkeit. Große Bedeutung haben dabei die Durchfallerkrankungen der Saugferkel. Diese „frühen“ Erkrankungen gehören zu den wirtschaftlich bedeutendsten Problemen in Ferkelerzeugerbetrieben. 

    Drei Referenten erläutern in diesem Online-Seminar ihre Vorstellungen zur Optimierung dieser Phase.


    Zwei ATF-Stunden
    und die Fortbildung ist zudem geeignet zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht
    gemäß § 7 (2) SchHaltHygV. (beides wird beantragt)


    Die Buchung ist kostenlos dank Ceva Tiergesundheit


    W401

                                                    Volles Programm mit Beantwortung Ihrer Fragen

                                                    von diesen ausgewählten Studiogästen

    Vortrag 1: Prof. Dr. Josef Kamphues

    Professor Dr. Josef Kamphues hinterfragt kritisch, welche Startchancen die neugeborenen Ferkel wirklich haben und er beschreibt die hochkomplexen Beziehungen zwischen Sau und Ferkel. Die Startchancen der Ferkel verbessern sich gravierend, wenn Optimierungsansätze für Sau und Ferkel in Fütterung und Haltung umgesetzt werden.



    Vortrag 2: Dr. Alexander Maas

    Dr. Alexander Maas, Fachtierarzt für Mikrobiologie und Leiter der Abteilung Schweine bei der Praxis vivet, erläutert Hintergründe zur Diagnostik beim Saugferkeldurchfall und zeigt genau auf, wie Vorsorgemaßnahmen für Betriebe und ein geeignetes Management aussehen können. Aktuelle Fallbeispiele aus seiner Praxis veranschaulichen die große Bedeutung eines guten Durchfallmanagements.  

     
    Vortrag 3:  Dr. Nadine Schreiner

    Zu den häufigsten Erregern von Durchfall bei neugeborenen Ferkeln bzw. in den ersten zwei Lebenswochen zählen immer noch enterotoxische E. coli und Clostridien sowie als Darmparasiten Kokzidien. 

    Seit Kurzem steht jedoch ein neues Impfpräparat für Sauen zur Verfügung, das vor Infektionen mit E. coli und C. perfringens sowie deren Toxinen schützt. Durch eine Impfung der Sauen in der späten Phase der Trächtigkeit erhalten die neugeborenen Ferkel die entsprechenden Antikörper direkt über die Biestmilch (Kolostrum). Dr. Nadine Schreiner von der Ceva Tiergesundheit erläutert diese moderne Impfprävention und stellt auch des Weiteren interessante Ergebnisse einer gleichzeitigen Behandlung der Eisenmangelanämie sowie der Kokzidiose mit einem Ceva-Kombinationsprodukt vor.    

    Mit dem geeigneten Managementkonzept, entsprechender Versorgung der Sau und ihren Ferkeln, dem frühzeitigen Nachweis von Durchfallerregern sowie einer gezielten Impfprävention werden die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ferkelaufzucht gelegt, nicht zuletzt im Sinne der Wirtschaftlichkeit. Diese Aspekte sind für Landwirte und Tierärzte gleichermaßen bedeutsam, da die Saugferkelphase der Schlüssel für eine zukunftsfähige Ferkelerzeugung ist.