Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Geltungsbereich

1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der george & oslage Verlag und Medien GmbH und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

2. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Haftungsbeschränkungen

1. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung der george & oslage Verlag und Medien GmbH sowie die ihrer Erfüllungsgehilfen auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von nicht vertragswesentlichen Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages nicht gefährdet wird, haftet die george & oslage Verlag und Medien GmbH sowie ihre Erfüllungsgehilfen nicht.

2. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung oder aus Garantie. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei der george & oslage Verlag und Medien GmbH zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

§ 3 Vergütung

1. Der angebotene Preis ist bindend. Alle Preise verstehen sich in Euro sowie bei Nichtausfuhr der Ware aus der EU inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Beim Versendungskauf versteht sich der Preis zuzüglich einer Versandkostenpauschale.

2. Der Kunde kann nach seiner Wahl per Kreditkarte, paydirect oder per SEPA-Lastschrift zahlen. Die george & oslage Verlag und Medien GmbH behält sich das Recht vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

§ 4 Dienstleistungen

 a) Vertragsschluss

1. Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Dienstleistungen zu erwerben. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Dienstvertrages ab.

2. Die Annahme des Angebotes erfolgt seitens der george & oslage Verlag und Medien GmbH per E-Mail durch ein Bestätigungsschreiben. Mit Zugang dieser E-Mail kommt der Dienstvertrag zustande.

3. Die Inanspruchnahme von Dienstleistungen (Online-Seminaren) erfordert bestimmte Systemvoraussetzungen in Bezug auf Hardware, Software und Internetanschluss. Die erforderlichen technischen Voraussetzungen sind unter der Webadresse „akademie.vet“ im Detail einzusehen.

4. Ohne diese Systemvoraussetzungen ist die Übertragung von Webinhalten etc. nur eingeschränkt möglich.

5. Die george & oslage Verlag und Medien GmbH haftet nicht, wenn aufgrund von vom Kunden zu vertretender nicht den Anforderungen entsprechender Systemvoraussetzungen die bestellte Dienstleistung nicht oder nicht vertragsgemäß verwendet bzw. genutzt werden kann. Rücktritt, Schadenersatz und der Anspruch auf Mängelbeseitigung sind insoweit ausgeschlossen.

6. Stornierungen von Bestellungen sind ausschließlich mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der george & oslage Verlag und Medien GmbH möglich und grundsätzlich vollumfänglich kostenpflichtig.

7. Die george & oslage Verlag und Medien GmbH behält sich Änderungen von Terminen, Startzeiten, Referenten und Seminarinhalten, insbesondere aufgrund gesetzlicher Vorschriften und aus wichtigen Gründen, vor. Die Teilnehmer werden davon unverzüglich und in geeigneter Weise verständigt.

8. Kann ein Webinar – aus welchen Gründen auch immer – nach zwei Ersatzterminen nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr ohne Abzüge gutgeschrieben. Weitergehende Ansprüche gegenüber george & oslage Verlag und Medien GmbH (z.B. Fahrtkosten, Verdienstausfall etc.) sind ausgeschlossen.

9. Nutzungsrechte. Der Kunde erhält einen individuellen Link für die Teilnahme an den virtuellen Klassenräumen und Webinaren. Er erwirbt kein Eigentum an den jeweiligen Inhalten des Angebotes der george & oslage Verlag und Medien GmbH, sondern ein auf die Vertragslaufzeit beschränktes, einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht. Die Inhalte werden für einen Lesezugriff durch den Kunden sowie zum Ausdruck von einzelnen Texten bereitgestellt. Eine Weitergabe an Dritte, Bearbeitung, Vervielfältigung oder Reproduktion, Distribution, Veröffentlichung oder öffentliche Zugänglichmachung, gleichgültig ob in digitaler oder analoger Form, ist dem Kunden nicht gestattet.

10. Soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt dürfen die angebotenen Dienstleistungen aus rechtlichen Gründen ausschließlich an Tierärzte, Apotheker, Studierende der Tiermedizin sowie sonstige Personen in Anspruch genommen werden, die mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln erlaubterweise Handel treiben dürfen (Zielgruppe „Fachkreise“). Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist die Vorlage eines geeigneten Nachweises in Form einer Kopie der Approbationsurkunde oder einer Kopie der Immatrikulationsbescheinigung. Bei Nichtvorlage kann george & oslage Verlag und Medien GmbH mit sofortiger Wirkung vom Vertrag zurücktreten. Gleiches gilt, wenn der Kunde wahrheitswidrige Angaben zum Vorliegen der Voraussetzungen gemacht hat. Ein Anspruch auf Schadenersatz bleibt vorbehalten. Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz sind im gesetzlich zulässigen Umfang ausgeschlossen.

§ 5 Kauf von Waren
a) Vertragsschluss

1. Die Konditionen für Waren der george & oslage Verlag und Medien GmbH sind freibleibend und unverbindlich. Die Darstellung von Waren im Internet stellt kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zu bestellen. Technische sowie sonstige Änderungen in Form, Farbe oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2. Die Online-Bestellung stellt lediglich ein Angebot des Kunden an die george & oslage Verlag und Medien GmbH zum Abschluss eines Kaufvertrags dar. Die Zugangsbestätigung der Bestellung per E-Mail stellt keine Annahme dar, sondern informiert den Kunden nur darüber, dass seine Bestellung bei der george & oslage Verlag und Medien GmbH eingegangen ist. Die Entgegennahme einer telefonischen Bestellung stellt keine verbindliche Annahme durch die george & oslage Verlag und Medien GmbH dar. Die Annahme der Bestellung erfolgt durch Versand der Ware.

3. Der george & oslage Verlag und Medien GmbH steht es frei, Online-Bestellungen nicht anzunehmen. Die george & oslage Verlag und Medien GmbH ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen anzunehmen. Bei auf elektronischem Wege bestellter Ware ist die george & oslage Verlag und Medien GmbH berechtigt, die Bestellung innerhalb von drei Werktagen nach Eingang bei der george & oslage Verlag und Medien GmbH anzunehmen.

4. Die george & oslage Verlag und Medien GmbH ist berechtigt, die Bestellung auf eine haushaltsübliche Menge zu begrenzen.

5. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von der Firma george & oslage Verlag und Medien GmbH zu vertreten ist.

6. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

7. Die Ware wird an die vom Kunden angegebene Lieferadresse geliefert.

b)  Gewährleistung (für den Verkauf von Waren)
1. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Die george & oslage Verlag und Medien GmbH ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmen leistet die george & oslage Verlag und Medien GmbH für Mängel der Ware zunächst nach ihrer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadenersatz verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Kunden kein Rücktrittsrecht zu. Wählt der Kunde Schadenersatz, so gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß § 2 der AGB.

3. Verbraucher haben der george & oslage Verlag und Medien GmbH offensichtliche Mängel der Ware innerhalb von zwei Monaten nach Empfang schriftlich anzuzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen.
Unternehmer müssen die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichungen untersuchen und der george & oslage Verlag und Medien GmbH erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind george & oslage Verlag und Medien GmbH innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

4. Für Verbraucher beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
Die Firma george & oslage Verlag und Medien GmbH gibt gegenüber ihren Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

§ 6  Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung:
Verbraucher haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem sie oder ein von ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher

george & oslage Verlag und Medien GmbH,
Kurfürstendamm 194, 10707 Berlin
Telefon: 030-700 159 682
Fax: 030-700 159 510
verlag@george-oslage.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, eine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

Folgen des Widerrufs:

a) Hat der Verbraucher verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat er einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er von der Ausübung des Widerrufs hinsichtlich dieses Vertrages unterrichtet hat, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

b) Wenn der Verbraucher diesen Vertrag widerruft, sind alle bis dahin erhaltenen Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim Verlag eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen der Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Rückzahlung kann verweigert werden, bis die Waren zurückgegeben wurden oder bis der Nachweis erbracht wurde, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Die Waren sind unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Verbraucher den Widerruf dieses Vertrags ausspricht, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet werden. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Der Verbraucher muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihm zurückzuführen ist.

§ 7 Gerichtsstand und anwendbares Recht

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für Verbraucher, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der george & oslage Verlag und Medien GmbH. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

3. Die Vertragssprache ist deutsch.

4. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


Die Allgemeine Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen können unter www.george-oslage.de eingesehen werden.