Qualzuchtmerkmale bei Heimtieren

https://shop.akademie.vet/web/image/product.template/668/image_1920?unique=d8bceea

    Preis: 0,00 € 0,00 € 0.0 EUR

    0,00 €

    Erkennen und Handeln // Für Tierärzte*innen

    Referenten: Prof. Dr. Achim Gruber,
    Dr. Anna Laukner, cand. med. vet. Viola Schillinger,
    Dr. Markus Baur, 
    Dr. Daniela Rickert

    Online-Seminar

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden 
    (genehmigt bis: 06.12.2024)

    Verfügbarkeit: 1 Jahr ab Buchungsdatum

    Das Projekt ist initiiert von der Stabsstelle der Landesbeauftragten für Tierschutz, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg.

    Diese Kombination existiert nicht.

    In den Warenkorb

     

    Der Kurs ist geeignet für:
    - im Ressort Tierschutz der Veterinärämter tätige Tierärztinnen und Tierärzte
    - Kleintierpraktiker, die wissen wollen, wo sie bei der Beratung der Patientenbesitzer ansetzen können

    Seminarinhalte
    Im Vollzug des Tierschutzgesetzes wird die Einschätzung von Qualzuchtmerkmalen immer wichtiger. Gerade die Erteilung der Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz für das gewerbsmäßige Züchten und auch die Kontrollen bei Ausstellungen oder Börsen stellen Amtstierärztinnen und Amtstierärzte vor die Herausforderung, Qualzuchtmerkmale bei Heimtieren zu erkennen und einschätzen zu müssen. Oft kann ein Zuchtverbot auch einen Rechtsstreit nach sich ziehen, was dann ein Gutachten erfordert. Betroffen sind nicht nur „die Klassiker“ wie z.B. der Atmungsapparat, sondern auch die Fellfarbe, der Bewegungsapparat sowie die inneren Organe. Nicht nur Hunden und Katzen, sondern auch anderen Heimtieren wie Kaninchen, Reptilien und Vögeln sind quälende Merkmale angezüchtet worden. Das Erkennen von Qualzuchtmerkmalen ist eine Herausforderung, der sich Kolleginnen und Kollegen sowohl in der Praxis als auch im Amt stellen müssen. Dieses Online-Seminar trägt dazu bei, den Vollzug zu unterstützen sowie Praktikerinnen und Praktikern bei der Kommunikation mit Tierbesitzenden bei der Wahl eines gesunden Heimtieres zu helfen. 

                                       5 Stunden volles Programm mit ausgewählten Studiogästen


    Vortrag 1: Prof. Dr. Achim Gruber
    Irrwege der Rassezucht von Hund und Katze

    Prof. Dr. Achim Gruber leitet das Institut für Tierpathologie der FU Berlin. Er ist Fachtierarzt für Pathologie, Mitherausgeber der beiden deutschen Standardlehrbücher zur Tierpathologie sowie Bestsellerautor der Sachbücher Das Kuscheltierdrama und Geschundene Gefährten.

    Prof. Achim Gruber ist Experte im  QUALZUCHT-EVIDENZ Netzwerk (QUEN)
    QUEN stellt den Stand des Wissens zum Thema zuchtbedingter Defekte (Qualzucht) gebündelt für die Allgemeinheit zur Verfügung.


    Vortrag 2: Dr. Anna Laukner

    Gesundheitsrelevante Fellfarben beim Hund

    Dr. Anna Laukner ist Fachtierärztin für öffentliches Veterinärwesen und Amtstierärztin bei der Stadt Stuttgart. Sie ist eine Expertin für Farbgenetik bei Hunden und Autorin verschiedener Sachbücher zum Thema Fellfarbe. 


    Vortrag 3: cand. med. vet. Viola Schillinger
    Rassespezifische Defekte bei Widderkaninchen

    Viola Schillinger studiert Tiermedizin an der LMU München und ist in den sozialen Medien bekannt mit der Plattform Kaninchenwiese.de. Sie ist Sachbuchautorin unter anderem von Büchern über Zwergkaninchen.
    Vortrag 4: Dr. Markus Baur
    Qualzuchten bei Reptilien


    Dr. Markus Baur leitet die Reptilienauffangstation e.V. in München. Der Fachtierarzt für Reptilien ist Mitglied in verschieden Fachgremien und anerkannter Sachverständiger für Reptilien. Er ist Mitglied der EXOPET-Studie und an den neuen Mindestanforderungen für Reptilien des BMEL beteiligt.

     
    Vortrag 5: Dr. Daniela Rickert
    Wo begegnet Amtstierärzt:innen das Thema Qualzucht und was sind ihre Aufgaben in diesem Zusammenhang?
    Dr. Daniela Rickert ist Fachtierärztin für Tierschutz und öffentliches Veterinärwesen und Amtstierärztin bei der Stadt Nürnberg. Rickert ist Vorsitzende des Arbeitskreises „Zoofachhandel und Heimtiere“ in der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) e.V.
     

    Die Online-Konferenz ist initiiert von der Stabsstelle der Landesbeauftragten für Tierschutz, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg

    W551