Live!    15.10.2024 19:30 - 21:00 Uhr

Stressfreie Zone Kleintierpraxis

https://shop.akademie.vet/web/image/product.template/708/image_1920?unique=8870759

    Preis: 0,00 € 0,00 € 0.0 EUR

    0,00 €

    Gezielte Schmerzerkennung beim Hund geht nur ohne Stress // Für Tierärzte

    Referenten: Prof. Dr. Sabine Kästner und
    Prof. Dr. Holger Volk 
    Live-Online-Seminar

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden (wird beantragt)
    (genehmigt bis ...) 
    Dauer: ca. 90 min
    Verfügbarkeit: 1 Jahr ab Buchungsdatum


    Diese Veranstaltung ist für Sie kostenlos durch das Engagement von Zoetis

    Diese Kombination existiert nicht.

    In den Warenkorb


    Das Online-Seminar beinhaltet


    Schmerz und Angst sind zentrale Themen des menschlichen Wohlbefindens. Für unsere Haustiere gilt dies in gleicher Weise. Ein tiefes Verständnis und eine effektive Behandlung dieser Zustände sind entscheidend, um die Lebensqualität und das Verhalten von Haustieren zu verbessern. In den letzten Jahren ist die Katze oft in den Vordergrund gerückt, um die Weichen für eine „katzenfreundliche Klinik“ zu stellen.

    Doch wie sieht es mit unseren treuen Begleitern, den Hunden, in der Kleintierpraxis aus?
    Eine "angstfreie" Praxis für Hunde zeichnet sich durch eine Reihe von Prinzipien und Praktiken aus, die darauf abzielen, den Stress und die Angst von Hunden bei Tierarztbesuchen zu minimieren. Tierärzt*innen müssen erkennen, wie sie Hunden die notwendige Unterstützung und Behandlung geben können, damit sowohl körperliche als auch emotionale Herausforderungen bewältigt werden können.
    Die diagnostische Aufarbeitung von Schmerzzuständen ist auch bei Hundepatienten oft eine Herausforderung. Insbesondere Tiere mit chronischen Schmerzen sind nicht immer leicht zu diagnostizieren. So zeigen Hunde mit Osteoarthrose häufig Verhaltensänderungen, die ein wichtiges Anzeichen für Schmerzen sind. Wie können Tierärzt*innen daher den Schmerzgrad richtig einschätzen? Wie können Verhaltensänderungen und physiologische Abweichungen richtig erkannt und interpretiert werden? Wie beeinflussen Stress und Angst eine adäquate Schmerzerkennung?
    Zwei Expert*innen diskutieren über Schmerzerkennung bei Hunden mit chronischen Schmerzen und neue Forschungsansätze für einen angstfreien Tierarztbesuch und die richtige Umsetzung.


    Die kostenfreie Teilnahme wird durch Zoetis unterstützt


    W594


    Der Kurs ist geeignet für

    - Alle Tierärztinnen und Tierärzte, die sich für Schmerzerkennung und Stressverhalten interessieren
    - Tierärztinnen und Tierärzte, die Daten und Fakten interessieren
    - Tierärztinnen und Tierärzte, die über den Tellerrand schauen möchten
    - für Berufsanfänger*innen und Berufserfahrene

    Expertise der Vortragenden
    Prof. Dr. Sabine Kästner ist Professorin und Leiterin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin an der Klinik für Kleintiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Ihr Spezialgebiet ist die Schmerztherapie und -forschung.
    Prof. Dr. Holger Volk ist Direktor der Klinik für Kleintiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover. In seiner Funktion als Klinikdirektor und Forscher beschäftigt sich Prof. Volk auch mit dem Thema Angst- und Stressmanagement beim Tierarztbesuch. Dazu gehören Ansätze zur Schaffung einer stressfreien Umgebung für Tiere während medizinischer Untersuchungen und Behandlungen.

     
    Rechtlicher Hinweis

    „Amtsträger -  z.B., aber nicht ausschließlich, Beamte oder Angestellte des öffentlichen Dienst - erklären mit ihrer Anmeldung, dass sie von ihrem Dienstherrn zur Teilnahme berechtigt sind.“













     

    Diese Online-Seminare könnten Sie auch interessieren

    Ihr Dynamic Snippet wird hier angezeigt... Diese Meldung wird angezeigt, weil Sie weder einen Filter noch eine Vorlage zur Verwendung bereitgestellt haben