Stadiengerechte Therapie der degenerativen Mitralklappenerkrankung des Hundes


Die degenerative Mitralklappenerkrankung (DMVD) des Hundes -- Dauerbrenner in der tierärztlichen Sprechstunde? Die DMVD ist die häufigste erworbene Herzerkrankung des Hundes. Jeder Kleintierpraktiker hat sich aus gutem Grund schon oft mit diesem Thema auseinandergesetzt. Und dennoch gibt es immer wieder Fragen, Unsicherheiten -- und Neuigkeiten.

Die Prognose und damit auch die Behandlungsintensität hängen stark vom klinischen Stadium ab. Hämodynamisch entwickelt sich durch die Mitralklappeninsuffizienz eine Druckbelastung des linken Vorhofes und dann auch eine Volumenbelastung des linken Ventrikels. Klinisch ist die Erkrankung durch ein Systolikum an der Mitralklappe gekennzeichnet. Da aber nicht jedes Systolikum an der Mitralklappe durch eine Degeneration verursacht ist, gilt es zur Diagnosestellung die Differentialdiagnose auszuschließen.

Das Webinar wiederholt die Grundlagen der Erkrankung, die Einteilung in die verschiedenen klinischen Stadien, sowie den aktuellen Stand der Therapie. Und es macht sie fit für die wichtige, richtige Diagnose!



Preis (netto): 0,00 €

Beginn: Do., 01.03.2018 um 19:30 Uhr

Ende: Do., 01.03.2018 um 21:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Matthias Schneider