Blutiger Tatort - Aufklärung durch Profis - Parasiten als Vektoren

Virtueller Klassenraum am 21.09.2017 von 19:00 - 20:30 Uhr / Webinar; Referent: Dr. Wieland Beck
Die kostenfreie Teilnahme wird durch Zoetis ermöglicht.


Zecken machen Hund und Katze das Leben schwer. Abgesehen von den entzündlichen Hautreaktionen, können sie auch als Vektoren von krankmachenden Erregern in Erscheinung treten. Daneben sind Flöhe klein und allgegenwärtig und eigentlich ist gezielte Flohprophylaxe und Flohbekämpfung Routine. Und doch gibt es in der täglichen Arbeit auch Unsicherheiten, welche Wirkstoffe wo angreifen und gezielt eingesetzt werden können. Nach den zeckenübertragenden Erkrankungen bei Hund und Katze rangieren Flöhe als Vektoren an Platz 2 der unangenehmen Begleiter unserer vierbeinigen Freunde. Und Flöhe bringen diffizile Komplikationen mit sich. Zum einen können sie hartnäckige Flohspeichelallergien bei empfindlichen Hunden auslösen, aber auch hämatotrope Mycoplasmen übertragen und Katzen infizieren. Und manchmal ist der Floh nur ein Zwischenwirt, um dann aber den Gurkenkernbandwurm eine Eintrittspforte in den Darm von Hund und manchmal auch der Katze zu verschaffen. In unserer zweiten Veranstaltung zu dem Themenkomplex „Parasiten als Vektoren“ speziell für die Tiermedizinische Fachangestellte wird das Wissen um die Biologie und Bekämpfung der Zecken vertieft sowie die Epidemiologie des Flohs und seine Verbreitung in Deutschland beleuchtet. Auf die Vektoreneigenschaften des Flohs wird eingegangen und die übertragenen Krankheiten werden diskutiert und die Vor- und Nachteile der auf dem Markt vorhandenen Wirkstoffe erörtert.
So können Sie als tiermedizinische Fachangestellte Ihre Kunden kompetent und fundiert beraten. Die kostenfreie Teilnahme wird durch Zoetis ermöglicht.


Preis (netto): 0,00 €

Beginn: Do., 21.09.2017 um 19:00 Uhr

Ende: Do., 21.09.2017 um 20:30 Uhr

Referent: Dr. Wieland Beck